Fotografie

Fremdschämen

Fotografieren scheint ganz groß in Mode zu sein. Nicht nur, dass auf Veranstaltungen mittlerweile fast mehr Leute mit Kamera als Gäste unterwegs sind. Egal, ob mit Smartphone oder Taschenknipse. Ganz besonders unangenehm fallen die auf, die mit der neusten, größten und überhaupt besten Profi-Ausrüstung grundsätzlich und immer auffällig unterwegs sind. Zeit zum Fremdschämen ist da angesagt. So, wie sich Frauen für anderer Kleider, Haare, Schuhe oder Männer fremd schämen. Oder echte Kerle, die für alles unter 8 Zylinder, 2 Tonnen, 285er Schlappen oder auch für eine Mietwohnung ein müdes Lächeln nur unter Zwang auf ihr Babyface würgen. So in etwa geht es mir, wenn ich mittlerweile vermehrt Damen – aber natürlich auch die Herren – mit den neusten Kamera Pixelmonstern sehe.

Gestählt durch die neusten Testergebnisse werden dann die technischen Vorzüge von 36 Megapixeln der Kamera ausführlichst erklärt – natürlich habe das Zoom nur die allerbesten Testergebnisse und sei Knackscharf, schon völlig offen. Spätestens dann weiß ich in der Regel: es ist mal wieder Zeit zum Fremdschämen. Es sind genau diese Technikfetischisten, die mich vom Kauf der neusten Boliden abhalten. Sehr schnell hat sich hier eine Gruppe von Knipsern gebildet bei der es in erster Linie um die Technik geht, nicht ums Fotografieren. Es ist wohl kein Zufall, dass die Besitzer solcher Kameras sehr oft aus technischen Berufen kommen und ich frage mich schon nicht mehr, weshalb besonders häufig die IT-Branche vertreten ist. Neben der Technikverliebtheit kommt dann noch eine furchtbare Art des Knipsen, und das Fremdschämen wird weiter befeuert: Laut, „hallo hier bin ich“ und jedem und jeder den Penisersatz in Form der Riesentüte vor das Gesicht haltend. Ich hoffe, dass diese Damen und Herren sich möglichst bald ein neues Spielzeug suchen. So wie eigentlich immer, wenn es irgendwo etwas Neues gibt mit dem man seine Kompetenz nach Außen interpolieren kann.

Ansonsten wünsche ich Ihnen beim Fotografieren: immer das richtige Licht! Oder besser, machen Sie es daraus.

Leave a Reply

Categories

A sample text widget

Etiam pulvinar consectetur dolor sed malesuada. Ut convallis euismod dolor nec pretium. Nunc ut tristique massa.

Nam sodales mi vitae dolor ullamcorper et vulputate enim accumsan. Morbi orci magna, tincidunt vitae molestie nec, molestie at mi. Nulla nulla lorem, suscipit in posuere in, interdum non magna.